Sie sind hier: Start / Unsere Gemeinde / Sommerfeste / Sommerfest 2014
Mittwoch, 13.12.2017
Fantasievolle Kuchen werden geliefert
Pfarrer Schmelz eröffnet das Fest
KiTa-Kinder als Arche-Tiere
Gut bestückter Trödelstand
Manche Spiele suchen sich die Kinder selbst
Della Brown - Trio zu viert

Sommerfest 2014

Die Berichterstattung über das Sommerfest 2014 am 23./24. August muss wieder mit dem Wetter beginnen: Wegen strömenden Regens mussten die Aufbauarbeiten am Freitagabend mehrfach unterbrochen werden. Für Samstag meldete der WDR: "Am Samstag wird in unserem Sendegebiet wohl jeder nass werden".

Dadurch lässt sich allerdings das Organisationsteam aufgrund jahrelanger Erfahrungen nicht entmutigen. Denn in St. Januarius ist alles anders: Von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag um 16 Uhr kein Regen mit sonnigen Abschnitten!

Was die Bilder nicht zeigen sei kurz erwähnt:

Der neue Bürgermeister Ulli Winkelmann schaute sich schon am Samstagmorgen auf dem Festplatz um, weil er am Nachmittag andere Termine hatte. Unser neuer Pfarrer Burkhard Schmelz war pünktlich zur Eröffnung, die in diesem Jahr in den Händen der KiTa lag, zur Stelle. Mit einem fröhlichen Verkleidungsspiel bevölkerten die Kleinen als verschiedenartige Tiere die Arche Noahs. Zeitgleich fand auch das Gemeindefest von St. Josef Herbede statt, so dass Pfarrer Schmelz bald nach der Begrüßung nach dort überwechselte und von Gemeindereferentin Petra Gewert vertreten wurde.

Neu im Angebot war in diesem Jahr unser Fußballkicker, der sozusagen heiß lief. Nicht neu, aber deutlich erweitert war das Trödel-Angebot, das auch erfreulich zum finanziellen Erfolg des Festes beitrug.

Die Organisatoren hatten im Vorfeld überlegt, ob und wie das Fest auch zur Einwerbung einer Spende zugunsten der Caritas International - Flüchtlingshilfe Syrien und Nordirak - genutzt werden könnte. Konrad Blokesch hat dazu eine Präsentation geschaffen, die die himmelschreiende Not der Flüchtlinge greifbar macht. In eine zur Spardose umgestaltete Orgelpfeife konnten Rest-Wertmarken und Bargeld eingeworfen werden und Überweisungszettel mitgenommen werden. So kamen 62,50 EUR zusammen - nicht so viel, wie die Organisatoren erhofft haben.

Den Abend gestalte das Sprockhöveler "Della Brown Acoustic Live Trio", das von vielen Zuhörern als Glücksgriff bezeichnet wurde. Die zeitweise vier Musiker begeisterten mit einem Streifzug durch die Rock-Pop-Folk - Geschichte.

Zum Sommerfest der Gemeinde gehört unbedingt der festliche Gottesdienst am Sonntagmorgen - dieses mal zelebriert von Father Dominic und musikalisch gestaltet von der Gruppe sacro pop. Diese "performte" anschließend - auch ein Novum - open air ein Programm mit Klassikern der Popularmusik und afrikanischen Gospels.

Mit der Erbsensuppe aus der Küche der Feuerwehr - wie üblich - klang der Tag aus.

Unser Sommerfest soll ein Fest der Begegnung sein - das scheint gelungen. Wenn außerdem auch finanziell etwas übrig bleibt - umso besser: In diesem Jahr sind das ansehnliche 2.400 EUR, von denen nach einem Beschluss des Gemeinderates 80 % = 1.920 EUR an Caritas International mit der Zweckbestimmung "Hilfe für verfolgte Minderheiten in Nordirak" überwiesen wurden.

Walter Berens                                         undefinedundefinedZurück zur Seite Unsere Gemeinde