Sie sind hier: Start / Nachrichten
Mittwoch, 26.04.2017

Gemeindenachrichten

Neueste Gemeindenachrichten hier ansehen und drucken
undefined09.04.-14.05.2017

Spendenaufruf für die Heim-Renovierung

Der Förderverein der Gemeinde St. Januarius hat im März mit der Renovierung des Gemeindeheims begonnen. Das angesparte Geld reicht aber nicht aus, um alle notwendigen Arbeiten durchführen zu können. Um Spenden wird gebeten. undefinedMehr...

undefinedNachruf zum Tod Christian Herbring

Am Ostermontag (09:45 Uhr) gestaltet die Gruppe sacro pop die Hl. Messe ausschließlich mit Liedern von Christian Herbring.

Wort des Bischofs zum 1. Januar 2017 (500 Jahre Reformation)

undefinedWort des Bischofs (Vollttext)
undefined- in leichter Sprache
undefined-für Grundschulkinder

Pastorale Personalverstärkung

Mit Wirkung vom 28.11.2015 ist Darius Kurzok zum Diakon mit Zivilberuf an der Pfarrei St. Peter und Paul ernannt worden. Diakon Kurzok wohnt in Haßlinghausen.

Auf seinen Einsatz als Pastoral-referent in unserer Pfarrei freut sich Bernd Fallbrügge.
Erfahren Sie undefinedmehr...

Herzlich willkommen

Frau Jolanta Nüllig hat am 15.04.2015 die Arbeit im Gemeindebüro St. Januarius aufgenommen. Sie ist in der Gemeinde St. Josef Haßlinghausen zu Hause und kann auf 45 Jahre Berufs-erfahrung im Sekretariat eines Industriebetriebs zurückblicken. Das wird ihr helfen, die vielfältigen Aufgaben innerhalb von nur vier Stunden/Woche zu bewältigen. Wir wünschen ihr Gottes Segen und gutes Gelingen.
undefinedFoto

Father Dominic seit einem Jahr in unserer Pfarre

undefinedZum Bericht der WAZ vom 04.05.2015

Neue Gottesdienstordnung

Ab dem 1. Advent 2014 gilt in der Pfarrei st. Peter und Paul Herbede eine neue Gottesdienstordnung.

Für insgesamt sechs "Kirchenstandorte" stehen nur noch zwei Priester voll zur Verfügung - Pfarrer Schmelz und Pastor Schmidt. Die weiteren Priester - Pastor Norbert Schroers, Pastor Jochen Hesse und Pastor Dominic Ekweariri, werden zwar soweit wie möglich einspringen. Es ist aber zu berücksichtigen, dass die beiden ersten im wohlverdienten Ruhestand sind und Father Dominic eine 30%-Stelle innehat, weil er in der Ausbildung ist. Es geht also um "Mangelverwaltung"- Pfarrer Schmelz ist um eine möglichst verträgliche Lösung bemüht und hat einen Plan für die nächste Zukunft erarbeitet (siehe Downloadlink unter dieser Meldung).
Der Plan weist für jede Gemeinde eine Messfeier am Wochenende aus. In den beiden "weiteren Kirchen" St. Antonius und St. Liborius sind dies Vorabendmessen.
Für St. Januarius bleibt es bei der Hl. Messe am Sonntag 09:45 Uhr. Die Vorabendmesse entfällt.
undefinedGottesdienstordnung ab 1. Advent 2014 (PDF)

Starker Appell der Muslime

Pastor Hesse hat der Gemeinde in der Hl. Messe am 10.08.2014 mit Bezug auf dir gegenwärtige Lage im nahen Osten einen Appell des Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime in Deutschland vorgetragen, der es Wert ist, von allen Interessierten gelesen zu werden. Gut zu wissen, wie die Masse der Muslime über den verbrecherischen Umgang mit Islam, Koran und Allah denkt.
undefinedMehr... Quelle: Christ in der Gegenwart Nr. 32/2014

Vorstellung Father Dominic

Es gibt einen neuen Priester in der Pfarrei St. Peter und Paul!

Dominic Ekweariri ist ein Priester aus Nigeria, der ab Sommer 2014 an der Ruhr-Universität Bochum promovieren wird. Für diese Zeit wird er vor allem an den Wochenenden priesterliche Dienste in der Pfarrei übernehmen. Bisher macht er noch einen Deutschkurs an der Universität Münster. Deshalb kann er auch nur an den Wochenenden hier sein. Die erste Zeit wird Father Dominic vieles kennenlernen. Außerdem muss er noch den Führerschein machen und natürlich weiter Deutsch lernen.
Wir heißen Father Dominic ganz herzlich willkommen.
Burkhard Schmelz, 09.03.2014

Wilhelm Zimmermann neuer Weihbischof in Essen. undefinedMehr...

Erste-Hilfe-Schulung der Mitarbeiter

Am Donnerstag (26.01.2017) hatten die Mitarbeiter und das Pastoralteam der Pfarrei eine gemeinsame Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse. Unter kundiger Vermittlung von Herrn Nils Schulz vom Malteser-Hilfsdienst wurden Vorgehensweisen aufgefrischt, neue Techniken vermittelt und Hilfsmittel erklärt. Die gesamte Veranstaltung war, wegen der charmanten Art sowie dem Sachverstand von Herrn Schulz, sehr angenehm und erhellend.
Bernd Fallbrügge

Clean-up-Tag 2016

Die Fugenkratzer/in im Einsatz

Rund eiln Dutzend Hilfswillige fanden sich am Samstag, 12. Juni 2016 ein zum "Clean-up-Tag"- Bei guter Stimmung wurde gefegt, gekratzt, geputzt, abgestaubt - und gemeinsam gefrühstückt. Pfarrer Schmelz servierte leckere Brötchen.
Währendessen war ein Dreierteam damit beschäftigt, Niedersprockhövel mit Plakaten für unser Sommerfest auszustatten.

Spende Flüchtlingshilfe Nordirak

80 % des Sommerfest-Überschusses 2014 wurden gem. Beschluss des Gemeinderates an Caritas International zugunsten verfolgter Minderheiten in Nordirak gespendet. undefinedMehr...

Neues Gerätehaus

Geraetehaus 04

Ein neues metallenes Gerätehaus wurde im August 2013 hinter dem Pfarrheim aufgestellt. Warum? Wofür?
Dazu mehr auf der undefinedSeite "Beim Basteln".

Fronleichnams-Prozession: Ins Wasser gefallen

Buchstäblich in's Wassser gefallen ist in diesem Jahr (2013) die Fronleichnams-Prozession, die auf Sonntag, den 26.05. vorgezogen werden sollte. Dabei war die Kirche zum Fest-Hochamt sehr gut voll. Was blieb: Der Sakramentale Segen.

 

Was nicht in den Gemeindenachrichten steht:

DENKBAR

heißt auch 2017 eine Veranstaltungsreihe zum Zukunftsbild der Kirche,  zu der das Bistum Essen herzlich einlädt. undefinedWeiterlesen...

 

Die Koordinierungsgruppe informiert

Die Koordinierungsgruppe für den Pfarrei-Entwicklungsprozess (KOG) hat einen ersten Zwischenbericht über ihre Tätigkeit an die Presse und per Flyer an die Gemeinden gegeben. Sie können ihn hier alsundefined PDF-Dokument herunter laden.

 

Neu: Familien-Newsletter St. Januarius

undefinedMehr. . .

Sommerfest 2016: Nachlese

Es war ein Schlechwetterfest - jedenfalls am Samstag-, und doch sah man überwiegend zufriedene Gesichter.
Zuächst einmal ganz herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, drinnen und besonders draußen, die auch im Regen standgehalten haben. Und allen, die gemunkelt haben, in diesem Jahr müsse der Förderverein etwas zuschießen, sei gesagt: Nein, der Sonntag hat's noch rausgerissen. Unterm Strich sind noch ca. 1.400 EUR für die Renovierung des Gemeindeheims übrig geblieben..undefinedWeiter...

Offene Kirche

Ab sofort ist unsere Kirche an jedem Donnerstag nach der Hl. Messe (08:15 Uhr) bis ca. 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

St.Peter und Paul Witten-Wetter-Sprockhövel,
quo vadis?

Unter diesem Thema stand der Klausurtag des Pfarrgemeinderates am 12.09.2015. Die Aufgabenstellung lautete: Wie gestalten wir die Zukunft unserer Pfarrei? Einen ausführlichen Bericht über diese Tagung finden Sie undefinedhier als PDF.

Mitteilung zum Entwicklungsprozess in unserer Pfarrei

Über die Einrichtung einer Koordinierungsgruppe für den Entwicklungsprozess in unserer Pfarrei am 10.12.2015 berichtet die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Maria Magdalena Seidel. undefinedMehr dazu...

 

Flüchtlinge in St. Januarius

Deutschkurs für Flüchtlinge durch Gemeindemitglieder

Eine Gruppe aktiver Christinnen und Christen unserer Gemeinde hat mit einem Deutschkurs für Flüchtlinge begonnen. undefinedMehr darüber hier...

Neuer Diakon vorgestellt

Evangelium, erstmals vorgetragen durch Diakon Thomas Becker

In der gut besuchten Hl. Messe am 3. Adventssonntag stellte Pfarrer Burkhard Schmelz der Gemeinde den Diakon Thomas Becker vor. Herr Becker ist seit dem 01. Dezember 2014 im Pastoraldienst der Pfarrei St. Peter und Paul Herbede unterwegs; sein Büro hat er im Pfarrhaus St. Januarius bezogen. Unter der Rufnr. 0177 503 2148 ist Herr Becker telefonisch zu erreichen.

Herr Becker stellte sich der Gemeinde kurz selbst vor. Für Sie zum Nachlesen hat er seinen Werdegang und seine Vorstellungen über die Arbeit in unserer Pfarrei in einem undefinedPDF-Dokument beschrieben. 

Herrn Becker ein herzliches Willkommen und Gottes Segen für seine Arbeit!

Messdiener-Jahrgang 2014 eingeführt

Jakob Niederhoff schrieb uns:

"Am 26.10.2014 werden Silvia Busch, Nico Beermann, Elias Vogt, Christoph Thelen und ich, Jakob Niederhoff, Messdiener. Den Messdienerunterricht hatten wir sonntags nach der Kirche, und Kerstin Hesse und Lioba Niederhoff haben uns unterrichtet. Der Unterricht hat mir sehr gefallen, denn es war oft witzig. Lioba und Kerstin haben ihn so gemacht, dass wir einfach immer den Gottesdienst nachgespielt haben. Sie haben uns z.B. gefragt, ob jetzt die Lesung oder die Predigt kommt und was wir als Messdiener dann machen müssen. Ich bin schon aufgeregt wegen Sonntag, denn dann werde ich Messdiener und, im Ernst, es wird schon schiefgehen."

Ganz im Ernst, Jakob, es ist nichts schief gegangen. Mit Applaus wurdet ihr in der Hl. Messe am 26.10., nachdem ihr eure Bereitschaft für den Dienst am Altar erklärt hattet, von der Gemeinde aufgenommen. Toll, dass ihr diesen Dienst für uns alle tun wollt!

Die "Neuen" erklären sich bereit
1.Reihe v.l.: Elias, Nico, Jakob, Christoph und Silvia
Domvikar Dr. Kai Reinhold verliest die Beauftragung
Erste Amtshandlung: Segnung der Gemeinde

Burkhard Schmelz als Pfarrer eingeführt

Nachdem Pfarrer Jochen Winter am 18. Mai 2014 verabschiedet worden ist, wurde Pastor Burkhard Schmelz von Bischof Overbeck zum Nachfolger bestimmt und am Sonntag, 01. Juni 2014, im Rahmen eines eindrucksvollen Gottesdienst in sein Amt eingeführt.

 

Hier einige Eindrücke von der Feier - Fotos von Dr. F.J. Hahn

Drei Chöre aus St. Josef und St. Januarius sorgten für den guten Ton

Folgen Sie bitte diesem undefinedLink zu einem ausführlichen Bericht und einer Fotostrecke.

Neujahrsempfang 2014

Empfang 2014, Gemeindrat
Der im November 2013 gewählte Gemeinderat stellt sich vor. Heute nicht dabei: Gabriela Bierwirth, Bozena Chwalek, Silvia Laut, Timo Potberg

In der Heiligen Messe am 27.01.2014 stellte sich der neu gewählte Gemeinderat vor. Im Foto von links nach rechts: Maria Magdalena Seidel, Michael Schwermann, Angelika Mayböck, Hans Hesse, Jessica Haverkamp, Markus Feldmann, Christian Koch, Maria Reichelt, Konrad Pelka.

Nach der Hl. Messe war die Gemeinde eingeladen zum "Neujahrsempfang" im Gemeindeheim.
Vertrter der Gruppen und Vereine der Gemeinde erläuterten ihre Pläne für das neue Jahr; Herr Weustenfeld (als Mitglied des Kirchenvorstandes) überbrachte nicht nur beste Wünsche seines Gremiums, sondern auch die Nachricht, dass das Dach des Gemeindeheimes völlig marode ist und komplett erneuert werden muss. Momentane Kostenschätzung: 80 - 100-tausend EUR.

Den Appetit an der vom Gemeinderat servierten Gulaschsuppe ließ man sich dadurch aber nicht verderben.

undefinedZu weiteren Fotos vom Empfang

 

 

Sternsinger: Auch 2014 unterwegs!

Sternsinger halfen auch bei der Gottesdienstgestaltung am Sonntag

Am 04. und 05. Januar waren auch in unserer Gemeinde wieder die Sternsinger unterwegs. In viele Wohnungen und Häuser brachten sie ihren Segen. Der finanzielle Erfolg: 3.243,84 EUR können für die Flüchtlingskinder in Malawi zur Verfügung gestellt werden (im Vorjahr waren 2.757,17 EUR gespendet worden).
Dank gebührt allen Gemeindemitgliedern, die durch Mitarbeit oder Spende zum Erfolg der Aktion beigetragen haben. Ganz besonderen Dank sagen wir aber den Kindern, die mit vollem Einsatz mitgemacht haben!